Galerien
  KŁnstler
  Stšdte
  Gutachter
  Ausstellungssuche
 
  Diskussionsforum / Whiteboard
 
   
 
 



Neu auf galerie.de:

Kunstgalerie Klamer (Jens Klamer GmbH)
49324 Melle
[ 20.09.2021 ]

Galerie Maxx
67433 Neustadt
[ 19.09.2021 ]

GrandePaintings
80809 M√ľnchen
[ 28.08.2021 ]

AR Contemporary
90403 N√ľrnberg
[ 29.07.2021 ]
 
Thomas Rehbein Galerie

Stephan Melzl
(11.04.2014 - 17.05.2014)




Galeriedetails
Kontakt:   
 
          Thomas Rehbein Galerie
          Thomas Rehbein
 
          Aachener Stra√üe 5
          50674 K√∂ln
          Deutschland
 
Telefon:   
+49 221 310 1000
Fax:   
+49 221 310 1003
 
E-Mail:   
Kontaktformular
Galerie:   
Link
   


Die Adresse der Ausstellung lautet:
 Thomas Rehbein Galerie
Aachener Straße 5
Tel.:+49 221 310 1000
 50674 K√∂ln

Beschreibung der Ausstellung:
 Dies ist die sechste Einzelausstellung von Stephan Melzl in
der Thomas Rehbein Galerie.
Täuschung und Inszenierung, Spiegelungen und morbide
Zerbrechlichkeit. In einer eigenwilligen Malweise
verschmelzen in Melzl’s Arbeiten Stil-Merkmale des Barock
mit Impulsen der Gegenwart und f√ľhren zu traumhaft
surrealen Bilderwelten von beunruhigender Stille. Seine bis
ins Detail durchdachten Kompositionen zeugen von einem
reflektierenden Umgang mit der Tradition.

Stephan Melzl’s Bilder erheben nicht den Anspruch
Geschichten zu erz√§hlen, vielmehr dr√ľcken sie innere
Zust√§nde und Phantasien sowie eine eigent√ľmliche
Melancholie aus. In schlicht gehaltenen Bildr√§umen f√ľhren
gegenwartsbezogene Figuren ein geheimnisvolles Dasein.
Die Lichtstimmung verstärkt die rätselhafte Wirkung, die
von seinen Arbeiten ausgeht. Adoleszente Protagonisten,
halbentblößt und von muskelloser Statur, stehen leicht
erhöht, einem kleinen Sockel ähnlich, auf einer Waage. Den
Blick nach unten gerichtet, lesen sie ihr Körpergewicht ab.
Eine Situation die man gemeinhin mit dem privaten
Badezimmer verbindet. Die n√ľchtern gehalten
Räumlichkeiten wirken jedoch wenig heimelig sondern
muten vielmehr wie b√ľhnenhafte oder gar museale
Schaupl√§tze an. Sie werden zur Projektionsfl√§che f√ľr den
jugendlichen Prozess der Identitätsfindung verbunden mit
Selbstzweifel und Einsamkeit, spielen aber auch auf
Themen wie Erotik und Voyeurismus an. Das anfängliche
Gef√ľhl von peinlicher Ber√ľhrtheit durch die unmittelbare
Nacktheit der Figuren, wird aber sogleich wieder relativiert
durch den Ausdruck kindlicher Unbek√ľmmertheit und
einem den Szenerien oftmals innewohnenden humorvollen
Charakter. So imitiert ein kleines nacktes Mädchen in
kindlicher Unbefangenheit und mit einer
selbstverständlichen Präsenz mit einer Cola-Dose eine
männliche Handlung, das Stehpinkeln.
Eine subtil erotische Ausstrahlung besitzt auch die liebliche
Darstellung eines weiblichen Akts auf Leinwand.
Größtenteils vom Bildrand abgeschnitten wird das Sujet des
Gemäldes jedoch erst durch die Spiegelung der offenkundig
aufgegriffenen klassischen Nymphenthematik auf den drei
Smartphones am Boden im Bildmittel- und Bildvordergrund
in Gänze sichtbar. Das Bild im Bild ist ein wiederkehrendes
Stilmittel in Stephan Melzl’s Arbeiten. Damit setzt er auf
Bildebene eine weitere Bildebene und schafft mit diesem
Kniff Raum f√ľr Reflexion.

(Miriam Walgate, 2014)



Thomas Rehbein Galerie

 
   
Die rechtliche Verantwortlichkeit für den Inhalt der von den einzelnen Galerien bekanntgemachten Internet-Dokumente
liegt ausschließlich bei den jeweiligen Galerien. Online Now! übernimmt keinerlei Haftung für diese Dokumente.
© Priority AG