Galerien
  Künstler
  Städte
  Gutachter
  Ausstellungssuche
 
  Diskussionsforum / Whiteboard
 
   
 
 



Neu auf galerie.de:

KARAK Art Lab & Galerie
50735 Köln
[ 03.11.2020 ]

Yoga ° Galerie ° Rees
46459 Rees
[ 20.10.2020 ]

Pulpo Gallery
82418 Murnau am Staffelsee
[ 12.10.2020 ]

Galerie Schneider
76228 Karlsruhe
[ 09.10.2020 ]
 

 Carmelo Di Bella
 "Frankfurt 1"

Frankfurt 1 (Kontaktformular)


 Details über das Kunstwerk
Bildname   
"Frankfurt 1"
Künstler   
Carmelo Di Bella
Galerie   
Kunstgalerie Di Bella
 
Entstehungsjahr   
1981
Abmessungen (B x H)   
35 x 45 cm
 
Material   
Künstlerleinwand auf Hartfaserplatte geklebt
Technik   
Öl, gemalt-gespachtelt
Stilrichtungen   
Expressionismus
 
Ölgemälde
 
Realismus
   
Kontakt zum Bild   
Kontakt mit der Galerie

 Beschreibung des Werkes
Dieses Bild entstand kurz nach Di Bellas Umzug von der Weserstadt Minden in die Großstadt Frankfurt am Main. Die skizzierten Hochhäuser im Hintergrund symbolisieren die Skyline Frankfurts, der "angedeutete" 20-DM-Schein steht für die Bankenstadt. Tatsächlich ist auf der Vorderseite eines 20-Mark Scheines die Nürnberger Patrizier- und Kaufmannsfrau Elsbeth Tucher zu sehen. Jenes Gemälde stammt von Albrecht Dürer. Im Gegensatz zu Dürers Abbildung, auf der die Dame sanft, fast traurig-teilnahmslos eher nach unten schaut, malte Di Bella sie erwartungssvoll nach oben schauend. Markant ist jedoch, dass das Gesicht etwas reifer wirkt, die prallen Lippen jedoch auf eher jugendliche Attraktivität schließen lassen. Dieser symbolhafte "Ausschnitt" des Geldscheines als Leinwand, mit an drei Stellen dunkleren Farbtupfern, die möglicherweise "schmutziges Geld" andeuten sollen, auf einer Staffelei platziert, im Wasser stehend (der Main?).

Dieses Bild ist eine Sammlung Di Bellas erster Eindrücke von Frankfurt: Er, der Maler mit großen Hoffnungen, ist angekommen in dieser Stadt der Hochhäuser, Banken, des Geldes, der Prostitution ... (dazu muss man wissen, dass Di Bellas erste Wohnung auf der Zeil direkt gegenüber der "Breiten Gasse" lag, einer - zumindest damals - einschlägig bekannten Straße für das horizontale Gewerbe) ... und "alles ist im Fluss"!

 
   
Die rechtliche Verantwortlichkeit für den Inhalt der von den einzelnen Galerien bekanntgemachten Internet-Dokumente
liegt ausschließlich bei den jeweiligen Galerien. Online Now! übernimmt keinerlei Haftung für diese Dokumente.
© Priority AG