Galerien
  Künstler
  Städte
  Gutachter
  Ausstellungssuche
 
  Diskussionsforum / Whiteboard
 
   
 
 



Neu auf galerie.de:

KARAK Art Lab & Galerie
50735 Köln
[ 03.11.2020 ]

Yoga ° Galerie ° Rees
46459 Rees
[ 20.10.2020 ]

Pulpo Gallery
82418 Murnau am Staffelsee
[ 12.10.2020 ]

Galerie Schneider
76228 Karlsruhe
[ 09.10.2020 ]
 
Studio NOVO Artspace

Novarro - Close Up
(17.09.2016 - 25.11.2016)




Galeriedetails
Kontakt:   
 
          Studio NOVO Artspace
          Robert Mohren
 
          Sülzburgstr. 189
          50937 Köln
          NRW
 
Telefon:   
02216902729
Fax:   
 
E-Mail:   
Kontaktformular
Galerie:   
Link
   


Die Adresse der Ausstellung lautet:
 Studio NOVO Artspace
Sülzburgstr. 189
 50937 Köln

Beschreibung der Ausstellung:
 Der brasilianische Fotograf Eddy NOVARRO (1925-2003) kannte die
grossen Künstler seiner Zeit: Chagall, Miro, Picasso, Giacometti,
Rothko, Lichtenstein und viele andere standen vor seiner Kamera.

Seine Close Up Porträts der Künstler, ca. 40 Fotos werden erstmals in
einer Deutschen Galerie gezeigt.

Der brasilianische, in Bukarest geborene Fotograf Eddy Novarro
(eigentlich Vasile Novaru, um 1925 – 2003) reiste, wie ein
Globetrotter durch die Welt der Kunst.
Auf seinen Reisen durch die Kunstströmungen der Fünfziger- bis
Siebzigerjahre besuchte er wegweisende Maler und Bildhauer.

Seine Fotos sind radikale Nahaufnahmen, in denen er die Dargestellten
weder durch Licht noch atmosphärisches Beiwerk schönt. Die als Close-
up konzipierten Bilder wirken sehr ehrlich und privat, so dass einige
Kritiker ihn den „Sigmund Freud der Fotografie“ nannten.

Die Nähe, aus der die Großaufnahmen der Künstler entstanden, spricht
für das Bedürfnis, die Persönlichkeiten unter die Lupe zu nehmen.
Besonders die Vertreter der Pop Art, etwa Roy Lichtenstein, Claes
Oldenburg und Jasper Johns, sind auf äußerst eindringliche Weise so
unmittelbar nah aufgenommen worden, dass die Augen zugleich fesseln
und irritieren. Die Gesichter in Novarros Bildern „entpuppen sich als
ausgesprochene Projektionsflächen“, schreibt der Kunsthistoriker Klaus
Honnef. „Als Resonanzböden für die Vorstellungen der Betrachter, die
förmlich eingeladen werden, in den Gesichtern ihr Bild vom Künstler zu
imaginieren.“


 
 The Brazilian photographer Eddy Novarro (1925-2003) knew the great artists of his time: Chagall, Miro, Picasso, Giacometti, Rothko,Lichtenstein and many others were standing in front of his camera. His Close Up portraits of the artists, about 40 photos are first shown in a German gallery. The Brazilian, who was born in Bucharest Eddy Novarro (actually Vasile Novaru, around 1925 – 2003) was traveling as a globetrotter through the world of art. On his travels through the art movements of the fifties to seventies he visited pioneering painters and sculptors. His photos are radical close ups, in which he portrayed the shown neither by light nor atmospheric accessory. Novarros close-up images look very honest and private, so that some critics called him“Sigmund Freud of photography“.



Studio NOVO Artspace

 
   
Die rechtliche Verantwortlichkeit für den Inhalt der von den einzelnen Galerien bekanntgemachten Internet-Dokumente
liegt ausschließlich bei den jeweiligen Galerien. Online Now! übernimmt keinerlei Haftung für diese Dokumente.
© Priority AG