Galerien
  Künstler
  Städte
  Gutachter
  Ausstellungssuche
 
  Diskussionsforum / Whiteboard
 
   
 
 



Neu auf galerie.de:

tom boller Ladengalerie
76137 karlsruhe
[ 21.06.2018 ]

Galerie Wilma Tolksdorf
60314 Frankfurt am Main
[ 20.06.2018 ]

Atelier Stefanie Rogge
30974 Wennigsen
[ 31.05.2018 ]

Galerie Goossenaerts
53604 Bad Honnef
[ 04.04.2018 ]
 
Galerie Rothamel Frankfurt

Emily Allchurch – Gloria Mundi – Fotografie
(02.02.2018 - 10.03.2018)




Galeriedetails
Kontakt:   
 
          Galerie Rothamel Frankfurt
          Dr. Jörk Rothamel
 
          Fahrgasse 17
          60311 Frankfurt am Main
          Deutschland
 
Telefon:   
0177-5998445
Fax:   
 
E-Mail:   
Kontaktformular
Galerie:   
Link
   


Die Adresse der Ausstellung lautet:
 Galerie Rothamel Frankfurt
Fahrgasse 17
Tel.: 0177-5998445
 60311 Frankfurt am Main

Beschreibung der Ausstellung:
 Emily Allchurch, geboren 1974 auf den Kanalinseln, lebt und arbeitet in London und in Hastings, East Sussex. Sie schloß ihr Studium der Bildhauerei am Kent Institute of Art & Design in Canterbury 1996 mit Auszeichnung ab. Am Royal College in London, wo sie 1999 ihren Master of Arts erwarb, begann sie das Medium Fotografie zu nutzen. Seitdem stellt sie regelmäßig in Einzel- und Gruppenausstellungen in Großbritannien und international aus. Im Jahr 2015 zeigte sie ihre Einzelausstellung „Emily Allchurch: Auf den Spuren eines Meisters“ in der Manchester Art Gallery und der Djanogly Art Gallery in Nottingham. Ihre Arbeiten befinden sich in privaten Sammlungen weltweit, mit einem kompletten Satz ihrer "Tokyo Story" in der ständigen Sammlung des Minneapolis Institute of Arts.

Emily Allchurch nutzt Fotografie und digitale Collage, um Gemälde und Drucke alter Meister zu rekonstruieren und um zeitgenössische Erzählungen zu schaffen. Ihr Ausgangspunkt ist eine intensive Begegnung mit einer Stadt oder einem Ort, um einen Eindruck zu absorbieren und eine riesige Motivsammlung anzulegen. Aus diesem Fundus wählt sie Hunderte Fotos aus und fügt sie sorgfältig zu einem nahtlosen neuen "fiktiven" Raum. Jedes ihrer Kunstwerke absolviert diese Reise, die in einer einzigen Szene ihren komprimierten Abschluß findet. Die resultierenden fotografischen Collagen interferieren mit Ort, Geschichte und Kultur und beschäftigen sich mit dem Zeitenwandel und den landschaftlichen Veränderungen, die zeitgenössisches Leben und Geschichte verschmelzen.

Ihre Fotos reproduziert die Künstlerin als Drucke, aber auch als Leuchtkästen, deren Dramatik ein Fenster zu einer anderen Welt öffnet.
 
 Emily Allchurch, born in the Channel Islands in 1974, divides her time between London and her home in Hastings, East Sussex. She trained as a sculpture, receiving a First Class (Hons.) degree in Fine Art from the Kent Institute of Art & Design - Canterbury in 1996 and an MA from the Royal College of Art in 1999, where she began working with photography as a material. Since then she has exhibited regularly in solo and group shows in the UK and internationally. In 2015 she had a solo show Emily Allchurch: In the Footsteps of a Master at Manchester Art Gallery, which toured to the Djanogly Art Gallery in Nottingham. Her works are held in private collections worldwide, with a complete set of her ‘Tokyo Story’ series in the permanent collection of the Minneapolis Institute of Arts. Emily Allchurch uses photography and digital collage to reconstruct Old Master paintings and prints to create contemporary narratives. Her starting point is an intensive encounter with a city or place, to absorb an impression and gather a huge image library. From this resource, hundreds of photographs are selected and meticulously spliced together to create a seamless new ‘fictional’ space. Each artwork re-presents this journey, compressed into a single scene. The resulting photographic collages have a resonance with place, history and culture, and deal with the passage of time and the changes to a landscape, fusing contemporary life with a sense of history. Although also available as prints, presenting the work as lightboxes maximises their theatricality, and creates a window into another world.



Galerie Rothamel Frankfurt

 
   
Die rechtliche Verantwortlichkeit für den Inhalt der von den einzelnen Galerien bekanntgemachten Internet-Dokumente
liegt ausschließlich bei den jeweiligen Galerien. Online Now! übernimmt keinerlei Haftung für diese Dokumente.
© Online Now! GmbH