Galerien
  KŘnstler
  Stńdte
  Gutachter
  Ausstellungssuche
 
  Diskussionsforum / Whiteboard
 
   
 
 



Neu auf galerie.de:

KARAK Art Lab & Galerie
50735 K├Âln
[ 03.11.2020 ]

Yoga ┬░ Galerie ┬░ Rees
46459 Rees
[ 20.10.2020 ]

Pulpo Gallery
82418 Murnau am Staffelsee
[ 12.10.2020 ]

Galerie Schneider
76228 Karlsruhe
[ 09.10.2020 ]
 
Galerie Rothamel Frankfurt

Thitz-Utopian Civilizations
(18.11.2016 - 23.12.2016)




Galeriedetails
Kontakt:   
 
          Galerie Rothamel Frankfurt
          Dr. J├Ârk Rothamel
 
          Fahrgasse 17
          60311 Frankfurt am Main
          Deutschland
 
Telefon:   
0177-5998445
Fax:   
 
E-Mail:   
Kontaktformular
Galerie:   
Link
   


Die Adresse der Ausstellung lautet:
 Galerie Rothamel Frankfurt
Fahrgasse 17
Tel.:0177-5998445
 60311 Frankfurt am Main

Beschreibung der Ausstellung:
 ÔÇ×Wer Gro├čst├Ądte wirklich malen will, darf nicht eine
ausgedachte Stadt darstellen, sondern mu├č versuchen, das
empfundene Erlebnis an sich zu malen, mit allen
Ger├Ąuschen, Krach, Staub und Ger├╝chen. In eine Sekunde
Stadt pa├čt unendlich viel Information ÔÇô diese Stadt meine
ich, das sind meine inneren BilderÔÇť postuliert Thitz.

F├╝r den 1962 geborenen K├╝nstler sind Reisen
Ausgangspunkt seiner Malerei. Sie f├╝hrten ihn nach
Brasilien, Marokko, Italien, Island, die T├╝rkei, Norwegen,
Schweden, Ecuador, Mexiko, Guatemala, Indien, Nepal,
S├╝dafrika, in die Vereinigten Staaten ... Dabei sammelt er
Artefakte urbaner Kulturen ÔÇô und was bildet eine Zivilisation
besser ab als Einkaufst├╝ten? Thitz integriert sie in seine
Stadtlandschaften, und ihre Laschen verwandeln sich in
optische Rei├čleinen f├╝r den

Sprung aus der n├╝chternen Realit├Ąt in verborgene
Dimensionen. T├╝ten aus aller Welt liegen unter seinen
Stadtlandschaften, in immer neu- en ├ťbermalungen
entfaltet sich ein faszinierend assoziatives Gedankengeflecht
zwischen T├╝ten und Malerei. Henkel durchbrechen die Lein-
wand, stehen im Bild oder ragen ├╝ber die Lein- wand
hinaus. In dieser Kopplung entstehen neue Bilder jenseits
einer ├Ąu├čerlich sichtbaren Wirk- lichkeit, Bilder, in denen
Gef├╝hle, Ahnungen, Spannungen und Stimmungen
herausgefiltert werden. Die Farben beginnen zu leuchten,
tau- sende Figuren bev├Âlkern Fassaden, H├Ąuser- meere,
Wasserfl├Ąchen und sogar den Himmel.

New York, Paris, Venedig ÔÇô von den Highlights der
Gro├čstadtarchitektur sehen wir nur Versatzst├╝cke. ThitzÔÇÖ
Ortsbez├╝ge sind codiert. Dem K├╝nstler geht es nicht um
pr├Ągnante Motive oder wiedererkennbare Stadtpl├Ąne.
Stattdessen bestimmen Rhythmus und ornamentale
Prinzipien ÔÇô Spiegelung, Reihung, Wiederholung ÔÇô die
Komposition. Uneinheitliche Perspektive und mehrseitige
Ausrichtung sind Kennzeichen seiner Bilder. ThitzÔÇÖ Visionen
der Metropole breiten sich explosiv ├╝ber den Bildraum aus,
ohne die Bildgrenzen zu beachten. Thitz ist, glaubt man,
fasziniert von der anarchische Geometrie ex- pandierender
St├Ądte und der spezifischen Ro- mantik des modernen
Lebens.

Nun entwirft Thitz eine urbane Utopie: die Stadt von
morgen. Es ist lebendig wie immer, aber inzwischen scheint
die Luft sauberer, der Ger├Ąuschpegel moderater. Statt
hypertrophierter Darstellung des real existierenden
st├Ądtischen ChaosÔÇÖ schafft Thitz Gegenentw├╝rfe, Visionen
eines heiteren Lebens.

Thitz (*1962) studierte ab 1983 an der Staatlichen
Akademie der bildenden K├╝nste Stuttgart bei Sonderborg
Malerei. Schon 1985 entstanden seine ersten T├╝tenbilder,
1989 erhielt er daf├╝r das Diplom der Stuttgarter Akademie.
Im gleichen Jahr nahm Thitz ein Meisterstudium bei Pijuan
an der Facultad de Bellas Artes der Universidad de Barcelona
auf. 1993 lud die Internationale Gesellschaft der bildenden
K├╝nste Thitz zur Zusammenarbeit ein. 1994 erhielt er den
F├Ârderpreis des Verbands bildender K├╝nstler W├╝rttemberg
und 1996 ein Stipendium des ÔÇ×Centre dÔÇśArt Contemporani
Piramid├│nÔÇť. Werke des K├╝nstlers befinden sich in
zahlreichen ├Âffentlichen und privaten Sammlungen auf der
ganzen Welt.



Galerie Rothamel Frankfurt

 
   
Die rechtliche Verantwortlichkeit für den Inhalt der von den einzelnen Galerien bekanntgemachten Internet-Dokumente
liegt ausschließlich bei den jeweiligen Galerien. Online Now! übernimmt keinerlei Haftung für diese Dokumente.
© Priority AG