Galerien
  Künstler
  Städte
  Gutachter
  Ausstellungssuche
 
  Diskussionsforum / Whiteboard
 
   
 
 



Neu auf galerie.de:

KARAK Art Lab & Galerie
50735 Köln
[ 03.11.2020 ]

Yoga ° Galerie ° Rees
46459 Rees
[ 20.10.2020 ]

Pulpo Gallery
82418 Murnau am Staffelsee
[ 12.10.2020 ]

Galerie Schneider
76228 Karlsruhe
[ 09.10.2020 ]
 
Thomas Rehbein Galerie

Feuchte Hände
(01.03.2013 - 13.04.2013)




Galeriedetails
Kontakt:   
 
          Thomas Rehbein Galerie
          Thomas Rehbein
 
          Aachener Straße 5
          50674 Köln
          Deutschland
 
Telefon:   
+49 221 310 1000
Fax:   
+49 221 310 1003
 
E-Mail:   
Kontaktformular
Galerie:   
Link
   


Die Adresse der Ausstellung lautet:
 Thomas Rehbein Galerie
Aachener Straße 5
Tel.:+49 221 310 1000
 50674 Köln

Beschreibung der Ausstellung:
 Die Zeichnung, ins Besondere das Aquarell, ist als Medium
um flüchtige Gedanken, schnelle Entwürfe, aber auch um
entwickelte Konstruktion oder fertige Ideen zu skizzieren,
trotz Mac und Paintprogrammen, bei den Künstlern nie in
Frage gestellt worden.

Der Reiz aus Zufall und Kalkül der ersten Pinselberührung
auf dem Papier bestimmt das Resultat.

Die erste Spur auf dem Träger ist nicht wieder rückgängig
zu machen.

In diesem Spannungsfeld von Zufall und Bestimmung
bewegt sich diese Ausstellung. Sie führt Künstler aus
verschiedenen künstlerischen Ansätzen zusammen, stellt
diese Positionen auf der Ebene des Aquarells nebeneinander
und zeigt welche Funktion das Aquarell im Arbeitsprozess
hat.


Kuratoren: Ulrich Wellmann und Thomas Rehbein

Walter Dahn

Lino Fiorito

Diango Hernández

Michael Kalmbach

Pavel Pepperstein

Ulrich Pester

Norbert Prangenberg

Howard Smith

Johannes Spehr

Rosemarie Trockel

Ulrich Wellmann
 
 The drawing, in particular the water colour, as a medium for swift thoughts, a rough draft or construction drawings or the final draft, despite of Mac and paint programs has never been put into question by artists. Once the brush touches the paper, the appeal of the coincidence and the calculation defines the result. The trace left by the tip of the brush on first contact with the paper cannot be reversed. The exhibition deals with this area of tension between coincidence and purpose. It brings together several artists with different artistic approaches, presenting these positions side by side against the background of the water colour, pointing out the role of the water colour in the working process. Curators : Ulrich Wellmann and Thomas Rehbein Walter Dahn Lino Fiorito Diango Hernández Michael Kalmbach Pavel Pepperstein Ulrich Pester Norbert Prangenberg Howard Smith Johannes Spehr Rosemarie Trockel Ulrich Wellmann



Thomas Rehbein Galerie

 
   
Die rechtliche Verantwortlichkeit für den Inhalt der von den einzelnen Galerien bekanntgemachten Internet-Dokumente
liegt ausschließlich bei den jeweiligen Galerien. Online Now! übernimmt keinerlei Haftung für diese Dokumente.
© Priority AG