Galerien
  Knstler
  Stdte
  Gutachter
  Ausstellungssuche
 
  Diskussionsforum / Whiteboard
 
   
 
 



Neu auf galerie.de:

Kunstgalerie Klamer (Jens Klamer GmbH)
49324 Melle
[ 20.09.2021 ]

Galerie Maxx
67433 Neustadt
[ 19.09.2021 ]

GrandePaintings
80809 München
[ 28.08.2021 ]

AR Contemporary
90403 Nürnberg
[ 29.07.2021 ]
 
Parrotta Contemporary Art

Konrad Mühe und Gabriel Rossell-Santillán »Wandernde Sichtachsen nach Usumacinta«
(11.09.2015 - 17.10.2015)




Galeriedetails
Kontakt:   
 
          Parrotta Contemporary Art
          Sandro Parrotta
 
          Brüsseler Str. 21
          50674 Köln
          Deutschland
 
Telefon:   
0221 92 35 59 01
Fax:   
 
E-Mail:   
Kontaktformular
Galerie:   
Link
   


Die Adresse der Ausstellung lautet:
 Parrotta Contemporary Art
Augustenstraße 87-89
Tel.:071169947910
 70197 Stuttgart

Beschreibung der Ausstellung:
 In der Ausstellung »Wandernde Sichtachsen nach Usumacinta« zeigen Konrad Mühe (1982 in Karl-Marx-Stadt) und Gabriel Rossell Santillán (1977 in Mexiko-Stadt) Materialien und Fotografien einer gemeinsamen Reise aus dem Jahr 2013. Sie führte von Bacalar, der Lagune der sieben Farben, über das zinnoberrote Grab in Palenque zum Ort der grünen Steine, genannt Yaxchilán.

„So ist mein scheuer Blick,
Den schon die Ferne drängt,
Noch in das Schmerzensglück
Der Abschiedsnacht versenkt.

Dein blaues Auge steht,
Ein dunkler See vor mir,
Dein Kuss, dein Hauch umweht,
Dein Flüstern mich noch hier.

An deinem Hals begräbt
Sich weinend mein Gesicht,
Und Purpurschwärze webt
Mir vor den Augen dicht.“

Text: Eduard Mörike (1804-1875) ‚Früh im Wagen’ Str. 3-5

 
 In the exhibition »Wandering Vistas to Usumacinta«, Konrad Mühe (*1982 in Karl-Marx-Stadt) and Gabriel Rossell Santillán (*1977 in Mexico City) present installation-based and photographic transformations of cultural knowledge, which they encountered on their joint research trip to the area of the indigenous ethnic group of the Wirráritari in Mexico. Their travels took them from Bacalar, the lagoon of the seven colours, via the vermilion tomb in Palenque to the place of the green stones or Yaxchilán. I glimpse this vision sadly As the coach rolls farther on, For our farewell-night is over And the blissful pain it caused. Your blue eyes I see now Like water in a pond, Your kiss, your breath around me, Your whisper like a song. Upon your neck lies buried My face now wet with tears, Lost in purple darkness Beneath you flowing hair. Eduard Mörike (1804–1875), “Early in the Coach”, stanzas 3–5



Parrotta Contemporary Art

 
   
Die rechtliche Verantwortlichkeit für den Inhalt der von den einzelnen Galerien bekanntgemachten Internet-Dokumente
liegt ausschließlich bei den jeweiligen Galerien. Online Now! übernimmt keinerlei Haftung für diese Dokumente.
© Priority AG