Galerien
  KŁnstler
  Stšdte
  Gutachter
  Ausstellungssuche
 
  Diskussionsforum / Whiteboard
 
   
 
 



Neu auf galerie.de:

artist ritual / X-Working GmbH
51067 Köln
[ 15.01.2023 ]

Kunstgalerie Klamer (Jens Klamer GmbH)
49324 Melle
[ 20.09.2021 ]

GALERIE MAXX
67433 Neustadt
[ 19.09.2021 ]

GrandePaintings
80809 M√ľnchen
[ 28.08.2021 ]
 
Galerie Gilla Lörcher

Iris Musolf: Berry me!
(11.07.2015 - 31.07.2015)




Galeriedetails
Kontakt:   
 
          Galerie Gilla L√∂rcher
          Gilla L√∂rcher
 
          Pohlstra√üe 73
          10785 Berlin
          Deutschland
 
Telefon:   
030 - 80613234
Fax:   
 
E-Mail:   
Kontaktformular
Galerie:   
Link
   


Die Adresse der Ausstellung lautet:
 Galerie Gilla L√∂rcher
Pohlstraße 73
Tel.:030 - 80613234
 10785 Berlin

Beschreibung der Ausstellung:
 IRIS MUSOLF
Berry me!
11. ‚Äď 31. Juli 2015
Galerie Gilla Lörcher | Contemporary Art
Sommer-√Ėffnungszeiten im Juli: Do-Sa 13-18h


Galerie Gilla L√∂rcher freut sich, mit ‚ÄúBerry me!‚ÄĚ die dritte
Solo-Show der in Berlin lebenden K√ľnstlerin IRIS MUSOLF
(Jahrgang 1980) zu präsentieren.

F√ľr die Ausstellung hat Iris Musolf ein kleines Beton-Objekt,
das irritierende Assoziationen an die Venus von Willendorf
weckt, und 14 monochrome Malerei-Arbeiten der Serie
‚ÄěGloss‚Äú ausgew√§hlt. Die K√ľnstlerin, die gelegentlich auch
Make-Up-Materialien f√ľr ihre k√ľnstlerische Arbeit nutzt, hat
bei der Gloss-Serie auf die Farbpalette einer Lip Gloss-Marke
zur√ľckgegriffen und auf deren lautmalerische
Bezeichnungen. Wie das Lexikon vermeintlich weiblicher
Eigenschaften lesen sich nun die Titel der Arbeiten, die
entstanden sind: indulgent, innocent, passionate etc.

Zu der 2014 entstandenen Gloss-Serie schrieb Kurator
Jean-Christophe Ammann: “Wenn Iris Musolf
flächendeckend Lipgloss verwendet, so wird auch hier
systematisch etwas verdeckt, geschönt, mit Glanz
versehen. ( ‚Ķ ) Es ist der Schein der in Br√ľche geht. Das ist
ein altes Thema, aber gerade deshalb wird es uns aus
heutiger Sicht, mit einer geradezu brachialen Härte vor
Augen gef√ľhrt. Die Arbeiten haben einen politischen, einen
gesellschaftskritischen Hintergrund, ohne sich im Muster
ausgelutschter Begriffe zu bewegen. Vehement greift das
Kollektive ins Individuelle und das Individuelle ins
Kollektive.‚ÄĚ (Textauszug: anl√§sslich der Ausstellung Limbo &
Paradise, Frankfurt, 2015)


Iris Musolf, geb. 1980 in Hannover. Sie lebt und arbeitet in
Berlin. Die K√ľnstlerin studierte von 2002 bis 2009 an der
Hochschule f√ľr Bildende K√ľnste Braunschweig bei Bogomir
Ecker und Candice Breitz (Meistersch√ľlerin) und erwarb den
Master of Fine Arts an der Hochschule f√ľr Bildende K√ľnste
Braunschweig. Sie erhielt in 2005 das Erasmus-Stipendium
f√ľr Bildende (Nizza, Frankreich), in 2008 das Stipendium
Intensive Program AKI/ArtEZ, Enschede (Holland) und war
in 2011 f√ľr das Karl Schmitt-Rottluff- Stipendium, in 2012
f√ľr das Stipendium der Jungen Akademie der Bildenden
K√ľnste und in 2014 f√ľr den Sprengel-Preis nominiert.
Ihre Arbeiten wurden in zahlreichen Galerien und
Institutionen im In- und Ausland präsentiert, u.a. in
(Auswahl): Kunstverein Mannheim, Städtische Galerie
(Viersen); Neue Galerie Landshut; Goethe Institut (New
York City, USA); Konsumverein Braunschweig; International
Video Art Festival (Amsterdam und Starnmeer,
Niederlande); Biennale f√ľr Junge Kunst Moskau (Tsaritsino
Museum Moskau, Russland); Biennale Mulhouse
(Frankreich); Art Labor Gallery (Shanghai, China); Galerie
Anita Beckers (Frankfurt a.M.); Galerie Perpetuel (Frankfurt
a.M.); Galerie Manzara (Istanbul, T√ľrkei) und Galerie Gilla
Lörcher I Contemporary Art (Berlin).



Galerie Gilla Lörcher

 
   
Die rechtliche Verantwortlichkeit für den Inhalt der von den einzelnen Galerien bekanntgemachten Internet-Dokumente
liegt ausschließlich bei den jeweiligen Galerien. Online Now! übernimmt keinerlei Haftung für diese Dokumente.
© Priority AG