Galerien
  Künstler
  Städte
  Gutachter
  Ausstellungssuche
 
  Diskussionsforum / Whiteboard
 
   
 
 



Neu auf galerie.de:

Kunstgalerie Klamer (Jens Klamer GmbH)
49324 Melle
[ 20.09.2021 ]

GALERIE MAXX
67433 Neustadt
[ 19.09.2021 ]

GrandePaintings
80809 München
[ 28.08.2021 ]

AR Contemporary
90403 Nürnberg
[ 29.07.2021 ]
 

Pit Morell




Details
Pit Morell
 
Kontakt
Pit Morell
 
Tel: 04215797464
   
 Über Pit Morell
1939 wurde Morell in Kassel geboren. Aufgrund der Zerstörung der Stadt 1943 im Zweiten Weltkrieg hielt er sich bis zum Kriegsende in Reinhardswald bei seiner Tante auf. Ein Jahr später zog er nach Hohenkirchen um.

Im Jahr 1951 zog Morell nach Sielen und Hümme (HUMI) um, dort bekam er Zeichenunterricht bei Lehrer Hinze und Anregungen durch den Maler und Bildhauer Wilhelm Hugues. Von 1954–1957 absolvierte Pit Morell eine kaufmännische Lehre in Kassel. Ab 1958 begann Morell ein Grafik-Studium an der Staatl. Werkkunstschule Kassel bei Prof. Hüffner. Im selben Jahr reiste er mit einem Fahrrad nach Paris. Die beiden Folgejahre verbrachte er in München und Kassel, er heiratete Rosmarie Ellerlage.

Von 1960 bis 1963 wohnte er in Bremen, dort verfasste er den Lyrikband „Tschikeung“. Seit 1964 nach Worpswede umgezogen, fertigte er von 1965–1970 Zeichnungen und Radierungen. Im Jahr 1965 erstellte Morell auch seine erste Ausstellung von Buntstiftzeichnungen bei Sydow/Frankfurt und Brockstedt/Hamburg. Zudem erfand er sein Land „HUMI“, dessen Seltsamkeiten er zeichnete. 1966 folgte mit „Signale“ ein Lyrik-Band.

1967 erhielt Morell den Kunstpreis von Bremen und Niedersachsen. Einzelausstellungen waren unter anderem in der Kunsthalle Bremen, dem Niedersächsischen Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte in Oldenburg sowie dem Kunstverein in Wiesbaden zu sehen. Ein Jahr darauf erhielt Pit Morell ein Stipendium der Aldegrever Gesellschaft in Münster sowie den Kunstpreis des Senats der Freien und Hansestadt Bremen. 1969 wurde ihm der Niedersächsische Kunstpreis für Bildende Kunst verliehen.

1977 nahm er an der documenta 6 in der Section Handzeichnungen in Kassel teil. 1982 folgte ein Parisaufenthalt, dieser wurde ermöglicht durch ein Stipendium des Landes Niedersachsen. Im Jahr 1986 erhält Morell einen Lehrauftrag an der Hochschule für Bildende Kunst in Bremen. 1995 wurde ihm der Kunst- und Kulturpreis des Landkreises Osterholz verliehen.


 Ausstellungen
Keine Informationen über Ausstellungen vorhanden.

 Online-Ausstellung
 Keine Bilder vorhanden.
 
   
Die rechtliche Verantwortlichkeit für den Inhalt der von den einzelnen Galerien bekanntgemachten Internet-Dokumente
liegt ausschließlich bei den jeweiligen Galerien. Online Now! übernimmt keinerlei Haftung für diese Dokumente.
© Priority AG