Galerien
  Künstler
  Städte
  Gutachter
  Ausstellungssuche
 
  Diskussionsforum / Whiteboard
 
   
 
 



Neu auf galerie.de:

Kunstgalerie Klamer (Jens Klamer GmbH)
49324 Melle
[ 20.09.2021 ]

Galerie Maxx
67433 Neustadt
[ 19.09.2021 ]

GrandePaintings
80809 München
[ 28.08.2021 ]

AR Contemporary
90403 Nürnberg
[ 29.07.2021 ]
 

Wolfgang Rietzler




Details
Wolfgang Rietzler
(1960)
 
Kontakt
Wolfgang Rietzler
 
Tel: 015201742033
   
 Über Wolfgang Rietzler
Manifest
von Fusionismus

Fusionismus ist die Verschmelzung zweier oder mehrerer Kunstrichtungen. Der Fusionismus hat sein Ursprung vom lateinischem Wort; "fusio". Es hat eine ganze Reihe von Bedeutungen wie z.Bsp. das Schmelzen. Was wiederum das Wort "die Fusion", die Vereinigung oder die Verschmelzung bedeutet. Diese kuenstlerische Bewegung beruht auf der Empirie. Das heisst; der Kuenstler kann was ihm widerfaehrt (das seelische Befinden usf.) mit Hilfe zweier oder mehrerer Kunstrichtungen (Bsp.: der biomorphen Spielart des abstrakten Expressionismus, der Aktionsmalerei, der Akkumulation, der monochromen Malerei) zum Ausdruck bringen. Das Thema und die Inspirationsquelle ist die Erfahrung, der Disput, die Missstaende im gesellschaftlichen Leben (die Emigration, die Gastarbeiter, die sozialen Probleme, das Kismet), die Soziologie, die Zivilisation, die Urbanisierung und Aehnliches. In dem man das Erlebte festhaltet und es ergruendet (Schicksalsanalyse) kann man das Werk nach den bestimmten Anhaltspunkten realisieren. Bei dieser Realisierung ist das Ziel; das Erlebte mit sich selber zur Konfrontation zu bringen, um daraus ein Teil der Empirie kuenstlerisch konstatieren zu koennen. Der Fusionismus bezweckt keine polemischen Absichten in seinen Themen. Die Aufgabe ist es, die Problematik in der Empirie zu sondieren, um konkrete Hinweise zur Universalitaet und Ursache des Erlebten zu deuten. Man muss den Fusionismus als klare kuenstlerische Befreiungsbewegung verstehen und nicht als Protestbewegung. Zugleich ist diese Kunstrichtung der Anbruch der Fusionisten als Aufbruch zu evident Neuem. Fusionismus ist fern von jeglicher Bewegung, Interesse, Autoritaet. Insbesonders hat der Fusionismus mit Epikureer sowie Epigonen ueberhaupt keine Verbindung oder Aehnlichkeit. Fusionismus kann die Integration, die Entspannung, die Befreiung, die Politik, die Gesellschaft, den Anbruch, den Aufbruch bedeuten und ist konkret.
 
  WOLFGANG RIETZLER, INTERNET EXPOSITION ART-EXPOSITION FINE ART KUNSTAUSSTELLUNG BUCHLOE KOLPINGSTRASSE 2a BAVARIA KLO KUNST LAB Saturday, 11 February 2012 Manifest des Fusionismus - Andy Ender Topic: FINE ART GALLERY Manifest / Manifesto of Fusionism Manifest von Fusionismus Fusionismus ist die Verschmelzung zweier oder mehrerer Kunstrichtungen. Der Fusionismus hat sein Ursprung vom lateinischem Wort; "fusio". Es hat eine ganze Reihe von Bedeutungen wie z.Bsp. das Schmelzen. Was wiederum das Wort "die Fusion", die Vereinigung oder die Verschmelzung bedeutet. Diese kuenstlerische Bewegung beruht auf der Empirie. Das heisst; der Kuenstler kann was ihm widerfaehrt (das seelische Befinden usf.) mit Hilfe zweier oder mehrerer Kunstrichtungen (Bsp.: der biomorphen Spielart des abstrakten Expressionismus, der Aktionsmalerei, der Akkumulation, der monochromen Malerei) zum Ausdruck bringen. Das Thema und die Inspirationsquelle ist die Erfahrung, der Disput, die Missstaende im gesellschaftlichen Leben (die Emigration, die Gastarbeiter, die sozialen Probleme, das Kismet), die Soziologie, die Zivilisation, die Urbanisierung und Aehnliches. In dem man das Erlebte festhaltet und es ergruendet (Schicksalsanalyse) kann man das Werk nach den bestimmten Anhaltspunkten realisieren. Bei dieser Realisierung ist das Ziel; das Erlebte mit sich selber zur Konfrontation zu bringen, um daraus ein Teil der Empirie kuenstlerisch konstatieren zu koennen. Der Fusionismus bezweckt keine polemischen Absichten in seinen Themen. Die Aufgabe ist es, die Problematik in der Empirie zu sondieren, um konkrete Hinweise zur Universalitaet und Ursache des Erlebten zu deuten. Man muss den Fusionismus als klare kuenstlerische Befreiungsbewegung verstehen und nicht als Protestbewegung. Zugleich ist diese Kunstrichtung der Anbruch der Fusionisten als Aufbruch zu evident Neuem. Fusionismus ist fern von jeglicher Bewegung, Interesse, Autoritaet. Insbesonders hat der Fusionismus mit Epikureer sowie Epigonen ueberhaupt keine Verbindung oder Aehnlichkeit. Fusionismus kann die Integration, die Entspannung, die Befreiung, die Politik, die Gesellschaft, den Anbruch, den Aufbruch bedeuten und ist konkret. Manifesto of Fusionism Fusionism is the fusion of two or several art movements. The fusionism its origin of the Latin word; "fusio". It has a whole row of meanings such as e.g. the fusing. Which again the word "the fusion", the combination or the fusion means. This artistic movement is based on the experience. That means; the artist (longhair) can which him happens (the emotionally condition and so forth) to express with the help of two or several art movements (example: the biomorphosis variety of the abstract expressionism, the action painting, the accumulation, which monochrome painting). The topic and the source of inspiration is the experience, the dispute, the nuisances in the social life (the emigration, the immigrant workers, the social problems, the kismet), the sociology, the civilization, the urbanisation and the like. In which one the experienced hold and it fathomed (fate analysis) one can realize the work after the certain reference points. With this realization is the goal; to bring the experienced with itself to the confrontation, in order to thereof a part of the experience artistic to state to be able. The fusionism does not aim polemic intentions in its topics. The task is it to sound out the problem in the experience in order to interpret concrete references to universality and a cause of the experienced one. One must understand the fusionism as clear artistic liberation movement and not as protest movement. This art movement is the dawn of the fusionists at the same time as start to obvious modern. Fusionism is far of any movement, interest, authority. In particular the fusionism has at all no connection or similarity with epicurean as well as epigone. Fusionism can to mean the integration, the relaxation, the liberation, the policy (politics), the society, the dawn, the start and is concrete.

 Ausstellungen
Keine Informationen über Ausstellungen vorhanden.

 Online-Ausstellung


Kein Name


Kein Name
  
 
   
Die rechtliche Verantwortlichkeit für den Inhalt der von den einzelnen Galerien bekanntgemachten Internet-Dokumente
liegt ausschließlich bei den jeweiligen Galerien. Online Now! übernimmt keinerlei Haftung für diese Dokumente.
© Priority AG