Galerien
  Künstler
  Städte
  Gutachter
  Ausstellungssuche
 
  Diskussionsforum / Whiteboard
 
   
 
 



Neu auf galerie.de:

Kunstgalerie Klamer (Jens Klamer GmbH)
49324 Melle
[ 20.09.2021 ]

Galerie Maxx
67433 Neustadt
[ 19.09.2021 ]

GrandePaintings
80809 MĂĽnchen
[ 28.08.2021 ]

AR Contemporary
90403 NĂĽrnberg
[ 29.07.2021 ]
 

Marius D. Kettler




Details
Marius D. Kettler
(1961)
 
Kontakt
Marius D. Kettler
 
Tel: 03089005973
   
 Über Marius D. Kettler
Kettler hat sich in seinem malerischen Werk vom Realismus, dem Thema Surrealismus und der bildhaften Umsetzung seiner Kunsttheorie Actuismus hin zu den Farbräumen und deren Grenzen von Kontrasten und Ähnlichkeiten entwickelt. Seine Arbeiten mit Leuchtfarben setzen Kontraste und farbliche Ähnlichkeiten in ein Verhältnis das zu einer scheinbar farblichen Kongruenz führt. Dabei kommt es bei den Nichtkontrasten zu Farbsensationen. Was macht die Lichtfarbe mit den Malfarben? Diese Farbräume schaffen ein irritierendes Gegenüber von Spannung und Beliebigkeit. Farbe und ihre scheinbaren Grenzen werden zum Thema der Malerei. Farbräume von unendlicher Tiefe zu schaffen, ist in diesen Arbeiten eine der Aufgaben.

Für die Klanginstallationen und Videoarbeiten verwendet er elektroakustisches Audio- material, verarbeitet digitale Medien und field recordings. Seine Klanginstallationen variieren von elektromagnetischen, interaktiven und mechanischen Hybrid- Installationen zu mehrkanaligen Klangkompositionen. Kettler arbeitet thematisch, wo er Experimente mit künstlichen oder natürlichen räumlichen Umgebungen macht. Die visuellen und akustischen Räume werden mit maximaler Einfachheit gestaltet. Der physikalische Aspekt vom Klang, die akustischen ortsspezifischen Schallübertragungen und die Transparenz im Klangbild werden erforscht.

Feldaufnahmen umfassen urbane und industrielle Klänge sowie Klänge aus der Natur. Die Grenzen der Klänge werden in den Bereichen untersucht, in denen deren sensorische Eigenschaften das Gedächtnis und ihre Erinnerung beeinflussen.
Kettlers Klangkompositionen bedienen sich der Klänge von Instrumenten und der Elektronik, des Lärms und mechanischer Klänge, die digital verarbeitet und zu mehrkanaligen oder Mono Klanginstallationen zusammengebracht werden.
 
  For the sound installations and video work he utilizes electro acoustic audio material, processed digital media and field recordings. His sound installations vary from electromagnetic, interactive, mechanical hybrid installations to multi channel sound compositions. Kettler works thematically, where he experiments with spatial environments, artificial or natural. Visual and acoustic space is configured with maximal simplicity. He investigates the physical aspect of sound, acoustic transparency and site specific sound transmission. Field recordings include industrial cites, rural and urban areas as also natural sounds. The investigation of sound, the origin and the boundaries, where the sensory characteristics of memory and association influence the perceptive moment. Kettlers sound compositions are recorded with instruments, mechanical sounds and electro noise, the digitally processed material is then made into a multi channel or mono sound installations. Kettlers paintings have developed from realism, to the theme surrealism, over to the pictographic implementation from his art theory Actuismus, leading to the color rooms where he examines the contrasts and similarities of color. These works with day glow fluorescent colors correlate contrasts and similarities, that then appear to lead to a color congruity. Though at the same time the non contrasts become the color sensations. How does the normal paint interact with the day glow paint? These color rooms create an irritating opposite from the arbitrary to the suspenseful. The exploration of color and its apparent boundaries is the theme in these works. The creation of color rooms with endless depth and an intense three dimensional quality is one of the challenges in this body of work.

 Ausstellungen
2009 "Vorsatz und VerhĂĽllung": Einzelausstellung in der a.i.p. galerie:
Actuististische Struktur Malerei und Klangobjekte.

Anonyme Zeichner Nr. 10, Gruppenausstellung, anonymen Zeichnungen Kunstraum Kreuzberg / Bethanien, Berlin.

"Drei Farben"- Gruppen Ausstellung der a.i.p.galerie: Kettler, Völker, Flores

Berliner Kunst-Salon, Kunstmesse: Malerei, Klang-Installation

Die Produktion der Arbeits Video`s für Zeichnung und Komposition:" Verwirkt aber wirklich „ " Tauwetter " und „Anflug“.

2008 "219168 Hours", Projekt-Show in der a.i.p. galerie: gemeinsame Projekte
Kettler / Flores von 1986 – 2008 Installation,Video und Musik.
ARTkustik Live-Performance und Video-Präsentation von "Cold Stone walls“

Berliner Liste, Kunstmesse:, actuistische Malerei, Klanginstallation
Performance "Zeit", Kettler / Flores.

"Klunst", Klang - Kunst - Konserve. Einzelausstellung in der a.i.p.galerie: Klanginstallationen.

UND # 3, Karlsruhe. Unabhängige Plattform für Kunst: Malerei, Klang-Installation.

Video-Produktion von "Lead und Flesh", Musik von ARTkustik.

Multiple Choice: Multiples und Objekte, Gruppenausstellung in der a.i.p.galerie: Kettler, Völker, Flores, Berndtson, Xiang.


2007 "Stringent," Einzelausstellung in der a.i.p.galerie: actuistische Anblitztbilder und Donner Klangobjekte.

"Depot", Gruppenausstellung in der a.i.p.galerie: Kettler, Golem, Kleber, Flores, Xiang, Kaminski, Berndtson.

"Versprochen", kooperative Ausstellung Kettler / Völker in der a.i.p.galerie, Werke zum Thema "Papier": Zeichnungen und Klanginstallation

Produktion von Video "One eye see`s this world", Video-und Sound-Kompositionen für Hu Xiang: "Individuation", Dolores Flores: "upload, download," overload“.

a.i.p. Documentation 07 Kassel, parallel zur Documenta 12 ,Gruppen Ausstellung
Fünf Künstler, fünf Ländern: Kettler, Berndtson, Golem, Xiang, Flores.
Video, Actuistische Malerei, Klang-Installationen, Performance und StraĂźen Performance,

"Sound Canvas": kooperative lyrischen Sound-Experimenten, Kettler / Flores.

2006 "Actuismus IX", Einzelausstellung in der F.K.Galerie: Malerei und Objekte

Die Produktion des Videos "1 KHz"

Actuistische Schrift und Klangbilder (kalligraphische Klangbilder) in der a.i.p. galerie: Klang-Installation mit Live-Saxophon-Performance zur „Tauwetter“ mit H. Schnabel.

"Eine Reise ans mehr", akustische - kulinarische Veranstaltung mit Live- Performance von ARTkustik mit Gastmusiker M. Hughs.

Gemischte GemĂĽter III, Gruppenausstellung in der F.K. Galerie: Kettler, Schutsch, Golem, Kadel, Flores.

ARTkustik Projekt: Mixed-Media-Präsentation in der a.i.p. galerie.

Produktion von KĂĽnstler-Dokumentation Video "Janus Kadel", und Surround-Klang- Komposition "Walking the fine line" fĂĽr Dolores Flores.

"Polarität 1 ``, Gruppenausstellung in der F.K. Galerie: Kettler, Völker, Kleber, Kaminski, Flores.

"Actuististische Bildbeschreibungen und Klanginstallationen" in der a.i.p.galerie: Klang-Installationen und Bilder zum Thema Actuismus.

 
 2009 "Vorsatz und VerhĂĽllung": Einzelausstellung in der a.i.p. galerie: Actuististische Struktur Malerei und Klangobjekte. Anonyme Zeichner Nr. 10, Gruppenausstellung, anonymen Zeichnungen Kunstraum Kreuzberg / Bethanien, Berlin. "Drei Farben"- Gruppen Ausstellung der a.i.p.galerie: Kettler, Völker, Flores Berliner Kunst-Salon, Kunstmesse: Malerei, Klang-Installation Die Produktion der Arbeits Video`s fĂĽr Zeichnung und Komposition:" Verwirkt aber wirklich „ " Tauwetter " und „Anflug“. 2008 "219168 Hours", Projekt-Show in der a.i.p. galerie: gemeinsame Projekte Kettler / Flores von 1986 – 2008 Installation,Video und Musik. ARTkustik Live-Performance und Video-Präsentation von "Cold Stone walls“ Berliner Liste, Kunstmesse:, actuistische Malerei, Klanginstallation Performance "Zeit", Kettler / Flores. "Klunst", Klang - Kunst - Konserve. Einzelausstellung in der a.i.p.galerie: Klanginstallationen. UND # 3, Karlsruhe. Unabhängige Plattform fĂĽr Kunst: Malerei, Klang-Installation. Video-Produktion von "Lead und Flesh", Musik von ARTkustik. Multiple Choice: Multiples und Objekte, Gruppenausstellung in der a.i.p.galerie: Kettler, Völker, Flores, Berndtson, Xiang. 2007 "Stringent," Einzelausstellung in der a.i.p.galerie: actuistische Anblitztbilder und Donner Klangobjekte. "Depot", Gruppenausstellung in der a.i.p.galerie: Kettler, Golem, Kleber, Flores, Xiang, Kaminski, Berndtson. "Versprochen", kooperative Ausstellung Kettler / Völker in der a.i.p.galerie, Werke zum Thema "Papier": Zeichnungen und Klanginstallation Produktion von Video "One eye see`s this world", Video-und Sound-Kompositionen fĂĽr Hu Xiang: "Individuation", Dolores Flores: "upload, download," overload“. a.i.p. Documentation 07 Kassel, parallel zur Documenta 12 ,Gruppen Ausstellung FĂĽnf KĂĽnstler, fĂĽnf Ländern: Kettler, Berndtson, Golem, Xiang, Flores. Video, Actuistische Malerei, Klang-Installationen, Performance und StraĂźen Performance, "Sound Canvas": kooperative lyrischen Sound-Experimenten, Kettler / Flores. 2006 "Actuismus IX", Einzelausstellung in der F.K.Galerie: Malerei und Objekte Die Produktion des Videos "1 KHz" Actuistische Schrift und Klangbilder (kalligraphische Klangbilder) in der a.i.p. galerie: Klang-Installation mit Live-Saxophon-Performance zur „Tauwetter“ mit H. Schnabel. "Eine Reise ans mehr", akustische - kulinarische Veranstaltung mit Live- Performance von ARTkustik mit Gastmusiker M. Hughs. Gemischte GemĂĽter III, Gruppenausstellung in der F.K. Galerie: Kettler, Schutsch, Golem, Kadel, Flores. ARTkustik Projekt: Mixed-Media-Präsentation in der a.i.p. galerie. Produktion von KĂĽnstler-Dokumentation Video "Janus Kadel", und Surround-Klang- Komposition "Walking the fine line" fĂĽr Dolores Flores. "Polarität 1 ``, Gruppenausstellung in der F.K. Galerie: Kettler, Völker, Kleber, Kaminski, Flores. "Actuististische Bildbeschreibungen und Klanginstallationen" in der a.i.p.galerie: Klang-Installationen und Bilder zum Thema Actuismus.

 Online-Ausstellung


Gamut
 
  
 
   
Die rechtliche Verantwortlichkeit für den Inhalt der von den einzelnen Galerien bekanntgemachten Internet-Dokumente
liegt ausschließlich bei den jeweiligen Galerien. Online Now! übernimmt keinerlei Haftung für diese Dokumente.
© Priority AG