Galerien
  Künstler
  Städte
  Gutachter
  Ausstellungssuche
 
  Diskussionsforum / Whiteboard
 
   
 
 



Neu auf galerie.de:

KARAK Art Lab & Galerie
50735 Köln
[ 03.11.2020 ]

Yoga ° Galerie ° Rees
46459 Rees
[ 20.10.2020 ]

Pulpo Gallery
82418 Murnau am Staffelsee
[ 12.10.2020 ]

Galerie Schneider
76228 Karlsruhe
[ 09.10.2020 ]
 
Galerie Parterre Berlin

Vent. Der Maler
(20.01.2016 - 20.03.2016)




Galeriedetails
Kontakt:   
 
          Galerie Parterre Berlin
          Presseinfo
 
          Danziger Str. 101
          10405 Berlin
          Deutschland
 
Telefon:   
030-902953821
Fax:   
030-902953849
 
E-Mail:   
Kontaktformular
Galerie:   
Link
   


Die Adresse der Ausstellung lautet:
 Galerie Parterre Berlin
Danziger Str. 101
Tel.:030-902953821
 10405 Berlin

Beschreibung der Ausstellung:
 Eröffnung am Dienstag, dem 19. Januar 2016 um 20 Uhr mit Hans Vent und den Kuratoren der Ausstellung Dr. Roland März, Kustos der Nationalgalerie Berlin i. R. und Kathleen Krenzlin, Leitung der Galerie Parterre Berlin und der Kunstsammlung Pankow.

Die Galerie Parterre Berlin zeigt mit VENT. Der Maler zum dritten Mal eine Personalausstellung des 1934 in Weimar geborenen und seit 1953 in Berlin lebenden Malers und Grafikers Hans Vent, seit 1990 Mitgliedder Akademie der Künste, Berlin.

Im Mittelpunkt steht – wie der Titel der Ausstellung es verheißt – Vents Malerei, die über einen großen Schaffenszeitraum ausgebreitet worden ist. Leihgaben kommen aus dem Lindenau-Museum Altenburg, dem dkw. Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus, dem Museum Junge Kunst Frankfurt (Oder), dem Kulturhistorischen Museum Magdeburg und zahlreichen Privatsammlungen, darunter der Sammlung Ulrike und Stefan Behrens, Villa am See, Deutsche Kunst des 20. Jahrhunderts, Premnitz. Die Auswahl der Bilder wird um korrespondierende oder den Ursprung der Leinwände erhellende Studien und Zeichnungen ergänzt.

Zur Ausstellung erscheint als Arbeitsheft XI der Galerie der bislang umfangreichste Katalog zum Schaffen des Künstlers. Er enthält ein Vorwort von Kathleen Krenzlin, aktuelle Essays von Roland März und Claude Keisch, ein Gespräch zwischen Matthias Flügge und Hans Vent sowie eine große Auswahl an Stimmen zum Werk, eine erste ausführliche Bibliographie und eine überarbeitete Biographie.

104 Seiten, 61 Werkabbildungen seit 1953 18 EUR.

Abbildung: HANS VENT, Jäger · 1968 Tempera und Aquarell auf Papier 43 x 61 cm
© Werkaufnahme: Roman März
© VG Bild-Kunst, Bonn

LAUFZEIT DER AUSSTELLUNG 20. Januar bis 20. März 2016



Galerie Parterre Berlin

 
   
Die rechtliche Verantwortlichkeit für den Inhalt der von den einzelnen Galerien bekanntgemachten Internet-Dokumente
liegt ausschließlich bei den jeweiligen Galerien. Online Now! übernimmt keinerlei Haftung für diese Dokumente.
© Priority AG