Galerien
  Künstler
  Städte
  Gutachter
  Ausstellungssuche
 
  Diskussionsforum / Whiteboard
 
   
 
 



Neu auf galerie.de:

AR Contemporary
90403 Nürnberg
[ 29.07.2021 ]

KARAK Art Lab & Galerie
50735 Köln
[ 03.11.2020 ]

Yoga ° Galerie ° Rees
46459 Rees
[ 20.10.2020 ]

Pulpo Gallery
82418 Murnau am Staffelsee
[ 12.10.2020 ]
 
Galerie Parterre Berlin

Kontainer Berlin. Einar Schleef. Zeichnungen
(22.10.2013 - 19.01.2014)




Galeriedetails
Kontakt:   
 
          Galerie Parterre Berlin
          Presseinfo
 
          Danziger Str. 101
          10405 Berlin
          Deutschland
 
Telefon:   
030-902953821
Fax:   
030-902953849
 
E-Mail:   
Kontaktformular
Galerie:   
Link
   


Die Adresse der Ausstellung lautet:
 Galerie Parterre
Danziger Str. 101
Tel.:030902953821
 10405 Berlin

Beschreibung der Ausstellung:
 in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum der Stiftung Moritzburg des Landes Sachsen Anhalt, Halle und der Akademie der Künste, Berlin.

Eröffnung am 22. Oktober 2013, 20 Uhr
Zur Eröffnung sprechen
Kathleen Krenzlin, Kuratorin der Ausstellung
Gabriele Gerecke, Grußwort
Michael Freitag, Direktor Kunstmuseum Moritzburg/Halle

ab 21 Uhr
Erstaufführung
der 20-minütigen Klang-Text-Performance
was dich bedrängt, schreibe auf, leichter fühlst du dich, schweres zu ertragen
Einar Schleef. Bruchstücke aus den Tagebüchern der Jahre 1964 bis 1976

mit Improvisationen von
Willi Kellers (D) Schlagzeug, Stimme
Tom Arthurs (GB) Trompete, Stimme, Chor
Klaus Kürvers (D) Kontrabass, Stimme, Chor

Einar Schleef (1944 - 2001) war ein ruheloser Künstler. Er hat in fast allen künstlerischen Metiers gearbeitet: am Theater ebenso, wie er als Schriftsteller, Filmemacher, Fotograf und Maler tätig war. Die Ausstellung der Galerie Parterre lenkt den Blick auf den Zeichner und damit auch auf die künstlerischen Anfänge des universellen Einzelgängers. Versammelt werden 150 Zeichnungen aus dem Bildernachlass Einar Schleef des Kunstmuseums der Stiftung Moritzburg Halle aus den 1960er bis 1980er Jahren. Sie sind in Berlin entstanden oder haben die Stadt Berlin zum Thema. Bis auf wenige Ausnahmen sind sie bisher unveröffentlicht. Berlin – Anfangs Ost, später West – ist einer der existentiellen Lebensorte Schleefs gewesen. Seit seinem Tod im Jahr 2001 werden Schleefs bildkünstlerische Arbeiten – sieht man von der Ausstellung seiner Fotografien in der Akademie der Künste im Jahr 2006 ab – in dieser für ihn so bedeutungsvollen Stadt das erste Mal wieder zu sehen sein.

Publikationen:
Arbeitsheft II | Kontainer Berlin
Mit dem Band Kontainer Berlin erscheint das Arbeitsheft II der Galerie Parterre im Verlag Theater der Zeit. Es ergänzt alle bisher vorliegenden Publikationen zu Schleefs Werk. Die Textbeiträge von Kathleen Krenzlin, Sibylle Wirsing, Florian Havemann, Ricarda Bethke, Manfred Butzmann, zu denen auch ein Gespräch mit Lothar Trolle gehört, suchen den Künstler aber auch den schwierigen Menschen – zum Teil auf sehr persönliche Weise – zu fassen. In der in Berlin spielenden Erzählung Unruhe kommt Schleef selbst
zu Wort.

Begleitprogramm:
Die Ausstellung wird von einem Veranstaltungsprogramm mit Sophie Rois, Jutta Hoffmann, Jürgen Holtz, Annemone Haase, Friedrich Dieckmann, B. K. Tragelehn u. a. begleitet. Während der Ausstellung sind laufend sämtliche Filme von Alexander Kluge mit und über Einar Schleef zu sehen.

Abb.:
Briefumschlag beschriftet von Einar Schleef, 21 x 30 cm. Akademie der Künste, Berlin, Einar-Schleef-Archiv_3054 ©VG Bildkunst, Bonn




Galerie Parterre Berlin

 
   
Die rechtliche Verantwortlichkeit für den Inhalt der von den einzelnen Galerien bekanntgemachten Internet-Dokumente
liegt ausschließlich bei den jeweiligen Galerien. Online Now! übernimmt keinerlei Haftung für diese Dokumente.
© Priority AG