Galerien
  Künstler
  Städte
  Gutachter
  Ausstellungssuche
 
  Diskussionsforum / Whiteboard
 
   
 
 



Neu auf galerie.de:

Galerie H1
56203 Höhr-Grenzhausen
[ 24.09.2019 ]

Heitsch Galerie
80469 München
[ 24.09.2019 ]

Atelier Inge Frank
86911 Dießen am Ammersee
[ 23.09.2019 ]

Galerie Rossi
04299 Leipzig
[ 17.09.2019 ]
 
Galerie Thomas Fuchs

Tomas Nemec "Blooming"
(16.05.2014 - 21.06.2014)




Galeriedetails
Kontakt:   
 
          Galerie Thomas Fuchs
          Thomas Fuchs
 
          Reinsburgstraße 68A
          70178 Stuttgart
          Deutschland
 
Telefon:   
4971193342415
Fax:   
4971146913377
 
E-Mail:   
Kontaktformular
Galerie:   
Link
   


Die Adresse der Ausstellung lautet:
 Galerie Thomas Fuchs
Reinsburgstraße 68A
Tel.:4971193342415
 70178 Stuttgart

Beschreibung der Ausstellung:
 Nach seiner ersten Soloausstellung „Summer“ in der Galerie
Thomas Fuchs im November 2012 widmet sich Tomas Nemec
in seinen neuen Arbeiten dem Frühlingserwachen. Nemec gilt
als eines der größten Talente unter den Malern Tschechiens.
Der 1986 in Policka geborene Künstler, der in Prag lebt und
arbeitet, war bereits auf zahlreichen Ausstellungen zu sehen,
darunter im Hangar-7 in Salzburg. Er wurde zuletzt von der
Galerie Thomas Fuchs auch auf der art Karlsruhe gezeigt. 

Das bevorzugte Medium, in dem sich Tomas Nemec
ausdrückt, ist Farbe. Blau, Rosa und Grün bilden den
Farbdreiklang, der auf allen seinen Bildern der Ausstellung
zusammentrifft. In zartem Rosa malt er in kräftigen
Pinselstrichen blühende Magnolien, die sich vom Hellgrün der
Wiese abheben. In der Bildserie der „Seerosen“ bildet ein
tiefes Schwarzblau die Folie, von der sich die Blätter und
Blüten abheben. Der starke Eindruck von Bildtiefe wird nicht
durch zeichnerische Mittel, wie beispielsweise der
perspektivischen Verjüngung, erreicht. Die Suggestion von
Tiefe entsteht dadurch, dass die Opaziät der Farbe von Licht
durchbrochen wird und das Schwarzblau stellenweise aufhellt.

Die Verteilung von Farbe auf dem Bildträger unter ästhetisch-
dekorativen Gesichtspunkten ist nur ein Mittel, um die
Bildhaftigkeit, d.h. seine Zweidimensionalität zu betonen.
Auch „drippings“, Farbspritzer- und -verläufe werden von
Nemec bewusst eingesetzt, um den Abbildcharakter zu
unterminieren. Genauso wie der Einsatz von Fehlstellen, an
denen das Weiß der Grundierung oder der grobe Stoff der
Leinwand durchscheint und zu einem bestimmenden
Bildfaktor wird, was ein besonderes Charakteristikum seiner
Gemälde ist. Es geht hierbei vor allem um das Spiel zwischen
Oberfläche und Tiefe, zwischen Undurchsichtigkeit und
Transzendenz an der Grenze von Traum und Wirklichkeit.

Neben seine Bilder in lichten Pastellfarben treten zunehmend
Bilder mit schwarz gebrochenen blauen Gründen, aus deren
Dunkel die bunten Blüten hervorschimmern und leuchten.
Doch das traumhafte Schweben und die Erinnerungen daran,
vor einer bemalten Leinwand zu stehen, lassen erkennen,
dass man es bei Tomas Nemec nicht mit einem naiven
Romantiker zu tun hat.
( Text: Ulrich Imo )



Galerie Thomas Fuchs

 
   
Die rechtliche Verantwortlichkeit für den Inhalt der von den einzelnen Galerien bekanntgemachten Internet-Dokumente
liegt ausschließlich bei den jeweiligen Galerien. Online Now! übernimmt keinerlei Haftung für diese Dokumente.
© Online Now! GmbH