Galerien
  KŁnstler
  Stšdte
  Gutachter
  Ausstellungssuche
 
  Diskussionsforum / Whiteboard
 
   
 
 



Neu auf galerie.de:

KARAK Art Lab & Galerie
50735 Köln
[ 03.11.2020 ]

Yoga ¬į Galerie ¬į Rees
46459 Rees
[ 20.10.2020 ]

Pulpo Gallery
82418 Murnau am Staffelsee
[ 12.10.2020 ]

Galerie Schneider
76228 Karlsruhe
[ 09.10.2020 ]
 
DAAB SALON

HARD | EDGE
(21.11.2014 - 11.01.2015)




Galeriedetails
Kontakt:   
 
          DAAB SALON
          Sarah Bender, Suzan Acar
 
          Maastrichter Stra√üe 53
          50672 K√∂ln
          Deutschland
 
Telefon:   
4922169048210
Fax:   
 
E-Mail:   
Kontaktformular
Galerie:   
Link
   


Die Adresse der Ausstellung lautet:
 DAAB SALON
Maastrichter Straße 53
Tel.:4922169048210
 50672 K√∂ln

Beschreibung der Ausstellung:
 HARD | EDGE
Tobias Grewe

21. NOVEMBER 2014 - 11. JANUAR 2015

VERNISSAGE
Freitag, 21. November 2014, 19.00 - 21.00 Uhr

FINISSAGE & NEUJAHRESEMPFANG
Sonntag, 11. Januar 2015, 14.00 - 17.00 Uh

√ĖFFNUNGSZEITEN
Mo - Mi 12 - 18 Uhr // Do - Fr 12 - 20 Uhr

Die 2. Ausstellung im neuen Daab Salon bespielt der Kölner
Fotok√ľnstler Tobias Grewe (geb. 1975 in Arnsberg), der
schon 2011 in der vielbeachteten Daab-Publikation
\"RISING
Young Artists to Keep an Eye On!\" (hrsg. von Olaf Salié)
gefeatured wurde. Mit seinen abstrakten Fotografien, die
Bezug auf architektonische Situationen im urbanen Raum
nehmen, sucht Grewe gezielt eine gewisse Nähe zu andern
Bereichen der bildenden Kunst. Dabei spielen vor allem
malerische Tendenzen der 1950/60er Jahre in den
Vereinigten Staaten und Europa eine herausragende Rolle.
So spielt der Titel der Ausstellung auf die sogenannte \"Hard
Edge\"-Malerei der amerikanischen Westk√ľste an, die sich
als eine Art Gegenbewegung zum Abstrakten
Expressionismus verstand. Im Gegensatz zu den gestischen
gef√ľhlsgeladenen Bildern von K√ľnstlern wie Jackson Pollock
und Clifford Still handelt es sich bei der \"Hard Edge\"-
Malerei
um eine schablonenhafte, flächige, geometrische Malform
mit harten Kanten. Eng verwandt mit dieser eher
kalifornischen Kunstbewegung sind die Werke diverser
deutscher K√ľnstler der Nachkriegszeit bis heute, wie u.a.
G√ľnter Fruhtrunk, Blinky Palermo oder Imi Knoebel, deren
Einfluß in den neuen Werken von Tobias Grewe offenkundig
ist.
Eine Besonderheit der aktuellen Ausstellung ist die erste
Videoarbeit des experimentierfreudigen Fotok√ľnstlers. Wie
bei den bisherigen Bildern und raumgreifende Installationen
nimmt auch die neue Videoarbeit Bezug auf alltägliche
architektonische Strukturen im urbanen Raum. Meditativ
und ohne Ton √∂ffnet die Arbeit dem K√ľnstler ganz neue
k√ľnstlerische Dimensionen, die seine Bildwelt auf
unerwarteter Weise ergänzt, erweitert und bereichert.
Ob mit seinen \"Refractions\" und \"Faltungen\", der
fortlaufenden \"Hard Edge\"-Serie oder seiner neuen
Exkursion im Bereich der Videokunst - stets geht es dem
K√ľnstler um neue, innovative Seh-Erfahrungen. Mit seinen
meist farbenfrohen abstrakten Arbeiten strebt Tobias Grewe
das sorgfältige Herausfiltern des Wesentlichen aus
alltäglichen visuellen Erfahrungen an. Als \"Abstraktion
durch Reduktion\" beschreibt der K√ľnstler seine
Arbeitsmethode. Dies ist Teil eines k√ľnstlerischen Prozesses,
der vor allem durch √úber- bzw. Unterbelichtung,
außergewöhnliche Perspektiven und extreme Ausschnitte
geprägt ist. Neu bei Grewe ist die Zusammenstellung
mehrerer Arbeiten zu einer Gesamtkomposition. Variationen
eines formalen oder farblichen Themas zeigen durch dieses
Procedere die vielfältigen Möglichkeiten auf, die sich durch
leichte Verschiebungen in der Perspektive oder dem
Lichtwert beim Akt des Fotografierens ergeben.
Der DAAB SALON präsentiert seit September 2014 in
regelmäßigen Abständen Ausstellungen, Vorträge,
K√ľnstlergespr√§che und andere Events rund um das
Programm des Kölner Daab Verlags, der einen
internationalen Ruf in den Bereichen Kunst, Architektur,
Design und Mode genießt. Kurator des DAAB SALONS ist der
freischaffende Autor und Ausstellungsmacher Gérard A.
Goodrow, dessen aktuelle Publikation \"Passages. Indian Art
Today\" (hrsg. zusammen mit Julia Ritterskamp) im
September 2014 bei Daab erschienen ist.



DAAB SALON

 
   
Die rechtliche Verantwortlichkeit für den Inhalt der von den einzelnen Galerien bekanntgemachten Internet-Dokumente
liegt ausschließlich bei den jeweiligen Galerien. Online Now! übernimmt keinerlei Haftung für diese Dokumente.
© Priority AG