Galerien
  Künstler
  Städte
  Gutachter
  Ausstellungssuche
 
  Diskussionsforum / Whiteboard
 
   
 
 



Neu auf galerie.de:

KARAK Art Lab & Galerie
50735 Köln
[ 03.11.2020 ]

Yoga ° Galerie ° Rees
46459 Rees
[ 20.10.2020 ]

Pulpo Gallery
82418 Murnau am Staffelsee
[ 12.10.2020 ]

Galerie Schneider
76228 Karlsruhe
[ 09.10.2020 ]
 
[galerie.bruehl]

PengZackBumm
(20.02.2011 - 01.04.2011)




Galeriedetails
Kontakt:   
 
          [galerie.bruehl]
          Nicole Ritter
 
          Uhlstraße 2
          50321 Brühl
          Deutschland
 
Telefon:   
00492232155825
Fax:   
00492232155826
 
E-Mail:   
Kontaktformular
Galerie:   
Link
   


Die Adresse der Ausstellung lautet:
 [galerie.bruehl]
Uhlstraße 2
Tel.:00492232155825
 50321 Brühl

Beschreibung der Ausstellung:
 Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde der Galerie,

sehnen auch Sie sich dem Frühling entgegen?

Dann lassen auch Sie sich doch durch farb- und kraftvolle Arbeiten in der [galerie.bruehl] inspieren.

Herzlich laden wir Sie ein zur Ausstellung

PengZackBumm



mit Arbeiten der Kölner Künstlerin Sabine Tress

am Sonntag, 20. Februar 2011, 15:00 Uhr,
in die [galerie.bruehl], Uhlstraße 2, D-50321 Brühl

(in der Fußgängerzone, direkt am Rathaus)

Die Ausstellung wird bis 1. April 2011 zu folgenden Öffnungszeiten zu sehen sein:

montags bis freitags 10:00 bis 13:00 Uhr sowie 14:00 bis 18:00 Uhr

samstags 11:00 bis 14:00 Uhr.

Während der Karnevalstage 3. bis 7. März 2011 ist die Galerie geschlossen.

Zur Ausstellung:

Sabine Tress macht Bilder. Ihr Werkprozess ist spontan, spannungsgeladen, eruptiv, ebenso überlegt wie intuitiv — „PengZackBumm“ eben. Ihre Bildtafeln bilden nichts (oder nur höchst selten etwas) ab. Vielmehr stellen sie die Malerei selbst in den Mittelpunkt der Betrachtung. Themen sind das Wachsen und Werden, das Schichten, Überlagern, Sich-Ergänzen und Verdrängen. Bereits vorhandene Farbflächen überdeckt Sabine Tress bis zur Unkenntlichkeit, andere verschleiert sie so verführerisch und hauchzart, dass man um so neugieriger wird auf das immer noch offenkundige Darunter. Stets lässt Sabine Tress den Betrachter an ihren Expeditionen ins Reich der malerischen Möglichkeiten teilhaben. Es geht um Gewicht, Sinnlichkeit und Variantenreichtum von Form, Farbe und Fläche. Was ist es, das die Aufmerksamkeit des Betrachters auf sich zieht? Sind es die massigen Farbkrusten, die so auffällig mäandernden Rinnsale oder doch eher die Zuckerwatte-leichten Spraydosen-Spots, die so sehr an ihre Ursprünge in der Street-Art erinnern? Ist es gar das wohlüberlegte Zusammenspiel all dieser Kräfte? Auch wenn es nur selten Abbild- oder Symbolhaftes in den Arbeiten der Künstlerin gibt, Assoziationen lösen die Werke von Sabine Tress vielfältige aus. Sie schafft Bildräume, die den Betrachter mit jedem Augenaufschlag neu überraschen und die Lust machen auf den nächsten Blick, die nächste Entdeckung.

Zur Künstlerin:

Geboren 1968 in Ulm, studierte Sabine Tress Malerei an der Ecole nationale supérieure des Beaux-Arts de Paris. Sie unterhält seit 2004 ein Atelier in Köln.



[galerie.bruehl]

 
   
Die rechtliche Verantwortlichkeit für den Inhalt der von den einzelnen Galerien bekanntgemachten Internet-Dokumente
liegt ausschließlich bei den jeweiligen Galerien. Online Now! übernimmt keinerlei Haftung für diese Dokumente.
© Priority AG