Galerien
  KŘnstler
  Stńdte
  Gutachter
  Ausstellungssuche
 
  Diskussionsforum / Whiteboard
 
   
 
 



Neu auf galerie.de:

Kunstgalerie Klamer (Jens Klamer GmbH)
49324 Melle
[ 20.09.2021 ]

Galerie Maxx
67433 Neustadt
[ 19.09.2021 ]

GrandePaintings
80809 M├╝nchen
[ 28.08.2021 ]

AR Contemporary
90403 N├╝rnberg
[ 29.07.2021 ]
 
[galerie.bruehl]

Mapping - Marcello Mercado
(16.01.2011 - 12.02.2011)




Galeriedetails
Kontakt:   
 
          [galerie.bruehl]
          Nicole Ritter
 
          Uhlstra├če 2
          50321 Br├╝hl
          Deutschland
 
Telefon:   
00492232155825
Fax:   
00492232155826
 
E-Mail:   
Kontaktformular
Galerie:   
Link
   


Die Adresse der Ausstellung lautet:
 [galerie.bruehl]
Uhlstra├če 2
Tel.:00492232155825
 50321 Br├╝hl

Beschreibung der Ausstellung:
 MAPPING mit Papierarbeiten des mehrfach international ausgezeichneten Br├╝hler K├╝nstlers MARCELLO MERCADO

Vernissage am Sonntag, 16. Januar 2011, 15:00 Uhr,
in die [galerie.bruehl], Uhlstra├če 2, 50321 Br├╝hl,

Die Ausstellung wird bis 12. Februar 2011 zu folgenden ├ľffnungszeiten zu sehen sein:

montags bis freitags 10:00 bis 13:00 Uhr sowie 14:00 bis 18:00 Uhr,
samstags 11:00 bis 14:00 Uhr.

Zur Ausstellung:

Marcello Mercado, italienisch-argentischer Br├╝hler, bewegt sich interdiziplin├Ąr auf den Feldern Malerei, Video, Biokunst, Objekt, Installation, Klangkunst und im Rahmen von Netzprojekten. Sein vielf├Ąltiges Werk ist gekennzeichnet durch das Aufeinandertreffen von Robotik und Biologie, von Virtuellem und Realem, Materiellem und Feinstofflichem. Und auch in seiner j├╝ngsten Auseinandersetzung mit dem klassischen Medium der Zeichnung l├Ąsst Marcello Mercado Elemente aufeinandertreffen, die zun├Ąchst disparat erscheinen.

Auf gro├čformatigen Papierb├Âgen erschafft Marcello Mercado Bildr├Ąume, die durch ├╝ppig wuchernde Linienf├╝hrungen gekennzeichnet sind. Hierf├╝r schickt er selbstgebaute Zeichenroboter, bei denen er Stifte mit mechanischen Spielzeugen, Vibrationsalarmfunktionen von Handys oder Rotationsbewegung von elektrischen Zahnb├╝rsten koppelt, auf ihre Reise ├╝ber den Bildgrund. Hier schaffen sie vielf├Ąltigste Linienstrukturen, sie schleifen und punktieren, hier vibrieren sie spiralf├Ârmig oder bewegen sich in zackigem Staccato ├╝ber das Papier, hinterlassen geheimnisvolle Spuren, die jenen im Schnee nicht un├Ąhnlich sind.

Doch Mercado ├╝berl├Ą├čt dem Automaten nicht das Feld ÔÇô er interveniert, lenkt und stoppt, kommentiert die Liniengef├╝ge mit frei schwingenden, gestischen ├ťbermalungen, um auch diese wieder mit vielgestaltigen Liniengespinsten der Zeichenroboter zu ├╝berziehen.

In MAPPING, englisch f├╝r Kartierung oder auch topographische Dokumentation, bewegt sich der Blick stetig zwischen Nah und Fern, zwischen endlos scheinender Feinstruktur und bestimmt gesetzter malerischer Geste. Der Betrachter erlebt eine faszinierende Reise durch die von Marcello Mercado geschaffenen Bildr├Ąume.

Zum K├╝nstler:

1963 geboren. Von 1996 -1997 war Marcello Mercado Stipendiat an der John D. and Catherine T. MacArthur Foundation, The Rockefeller Foundation und The Lampadia Foundation. Von 1999-2001 war er Stipendiat an der Kunsthochschule f├╝r Medien in K├Âln. Seine Arbeiten wurden u.a. ausgestellt im Museum Ludwig K├Âln, im ZKM Karlsruhe, im Museo Nacional y Centro de Arte Reina Sof├şa Madrid, dem New York Film Festival Lincoln Center, der 11. Biennale de l┬┤Image en Mouvement Genf, im ABC Radio National, Sydney, auf den Kurzfilmtagen Oberhausen, im Arco Madrid und auf der Art Miami Basel. Zu seinen Internationalen Auszeichnungen z├Ąhlen der Preis des Videofest Berlin 1994, der Videokunstpreis von Clermont-Ferrand 1998, der erste Preis der Video-Biennale Videobrasil in Sao Paulo 1998 und 2001 und der Grand Prix des Videofestival in Br├╝ssel 1994.



[galerie.bruehl]

 
   
Die rechtliche Verantwortlichkeit für den Inhalt der von den einzelnen Galerien bekanntgemachten Internet-Dokumente
liegt ausschließlich bei den jeweiligen Galerien. Online Now! übernimmt keinerlei Haftung für diese Dokumente.
© Priority AG