Galerien
  Künstler
  Städte
  Gutachter
  Ausstellungssuche
 
  Diskussionsforum / Whiteboard
 
   
 
 



Neu auf galerie.de:

JuMa of Arts UG
44795 Bochum
[ 03.11.2017 ]

Albert Baake GALERIE
14467 Potsdam
[ 30.10.2017 ]

Galerie FlowFineArt
51371 Leverkusen Hitdorf
[ 17.10.2017 ]

Galerie&Einrahmungen
88662 Überlingen
[ 13.10.2017 ]
 

POST FINE ARTS




Details
 Kontakt:  
POST FINE ARTS
Wilfried Post
Brombergstr. 17c
79102 Freiburg
Deutschland
 
 Telefon: 07613196875
 
 E-Mail: Kontaktformular
 Web-Site:   
 
Link
 
   

 Stadtplan / Anfahrtsbeschreibung zur Galerie

 Öffnungszeiten
Do+Fr 15-19 h, Sa 12-18 h

 Über diese Galerie
Unter dem Motto "Kunst als Lebensmittel" verstehen wir Kunstwerke als Dialogmittel und Kunsterwerb als Lebensraumgewinn. Und erweisen deshalb eigensprachlicher substanzieller Kunst Gastfreundschaft und Reverenz. Dabei schätzen wir Künstlerindividualitäten und Kunstqualitäten unabhängig von Ismen und Moden.

Schwerpunktmäßig arbeitet die Galerie auf zwei sich ergänzenden Gebieten:

der zumeist deutschen Kunst seit Beginn der Moderne unter besonderer Berücksichtigung junger Entwicklungen vor 1933:

Hier gilt die Aufmerksamkeit besonders dem Expressionismus, der Neuen Sachlichkeit und dem Expressiven Realismus. Berücksichtigt wird vor allem die zumeist figurative Kunst von Malervereinigungen wie der Berliner Novembergruppe, dem Jungen Rheinland und den Rheinischen Progressiven, aber auch von Künstlern des Hoelzel-Kreises und der Münchener Hofmannschule, der Brücke und des Blauen Reiter.

und der europäisch verpflichteten Gegenwartskunst:

Hier gilt unser Interesse der Vorstellung und Betreuung junger, vom Mainstream unabhängiger, individueller Positionen unter Zulassung aller tragfähigen künstlerischen Sprachmittel.

Zeitgenössische Arbeiten und bereits kunstgeschichtliche Werke vermitteln sich gemeinsam in umfänglichen Ausstellungsprojekten gegenseitig.

Die Freiburger Galerieräume haben sich inzwischen zu einem hervorragenden Kommunikationsplatz im Lande entwickelt.
 
 The central idea of the gallery is "Kunst als Lebensmittel". Therefore, we understand pieces of art as a an instrument of communication and obtaining art as additional space for life. Subsequently, we offer hospitality and reverence to substantial art. In this process, we respect the individuality of each artist and the quality of their art, disregarding any isms and trends. The gallery focuses on two complementary spheres of activity: Predominantly young German art since the rise of Modernism with a special focus on newer developments before 1933: The main focus is on Expressionism, "Neue Sachlichkeit" and "Expressiver Realismus". The gallery mainly considers the figurative art of artist groups like the "Novembergruppe" from Berlin, "Junges Rheinland" and the "Rheinische Progressive" but also artists from the "Hoelzel-Kreis" and the "Hofmannschule" from Munich, "Brücke" and "Blauer Reiter". and European contemporary art: Our main interest is the presentation and support of young artists whose approach is independent and individual with allowance for all sustainable artistic means of expression. Contemporary and historical art complement each other in large exhibition projects. Meanwhile, the gallery has developed into an extraordinary place for communication in Germany.

 Stilrichtungen
 ExpressionismusKlassische Moderne
 Zeitgenössische Kunst 


 Ausstellungen
 antizyklisch: von der Ernsthaftigkeit. Ein Ensemble06.10.2012 - 15.12.2012

 Vertretene Künstler
 Keine Angaben über Künstler vorhanden.

 Online-Ausstellung
 Keine Bilder vorhanden.
 
   
Die rechtliche Verantwortlichkeit für den Inhalt der von den einzelnen Galerien bekanntgemachten Internet-Dokumente
liegt ausschließlich bei den jeweiligen Galerien. Online Now! übernimmt keinerlei Haftung für diese Dokumente.
© Online Now! GmbH